290 Tassen fairen Kaffees, 30 Tassen Biosphärenkräutertee, 119 geschminkte Kinder, viele Handmassagen, kostenloses, frisches Flat-Rate-Biosphärenwasser für Durstige, zahllose Neugierige am Infostand über Elektromobilität, das ist die vorläufige Bilanz der Teilnahme am Biosphärenfest für das BBZ St. Ingbert. Insgesamt präsentierte sich das BBZ mit seiner Friseurabteilung, den Fachoberschulen, dem Beruflichen Oberstufengymnasium und vor allem der Berufsfachschule für Hauswirtschaft und ambulante Betreuung. Wechselnde  Teams verwandelten Kinder wahlweise in Tiger oder Schmetterlinge, sorgten  mit fair gehandelten Biocremes für Entspannung und Wohlbefinden durch Handmassage und informierten über die neuesten Trends in der Automobiltechnik. „Das starke Interesse, das unser Stand bei den Besuchern weckte, macht deutlich, dass es im Raum  St. Ingbert eine große Nachfrage nach dem Angebot des BBZ gibt. Immer mehr Eltern und Betriebe schätzen die individuelle Betreuung, die Lernende am BBZ erfahren“, zog Schulleiterin Mechthild Falk ihr Fazit aus der Präsentation in der Gustaf-Claus-Anlage.

 

Joachim Frenzel-Paal