Gebäck aus fair gehandelten Zutaten bieten die Schülerinnen und Schüler der Gym 13 in diesem Jahr in einem Verkaufstand in der Fußgängerzone an. „Einerseits wollen wir natürlich auf uns als FairTrade-Schule aufmerksam machen, andererseits können wir das Geld gut gebrauchen, denn wir möchten für unsere Eltern und unsere Lehrkräfte doch eine würdige Abschlussfeier organisieren, für deren Kosten wir selbst aufkommen wollen“, beschrieben Schüler der Gym 13 am Beruflichen Oberstufengymnaisum ihre Motivation, sich jede Woche drei Tage auf den Markt zu stellen, um ihre Plätzchen an den Mann oder die Frau zu bringen.

 

Joachim Frenzel-Paal